Willkommen in bester Gesellschaft

Der Beruf bestimmt einen Großteil unserer Zeit – um so wichtiger, dass unsere Arbeitsplätze motivierend und arbeitsunterstützend sind. Neben einer modernen Arbeitsatmosphäre auch die umgebende Infrastruktur und die Möglichkeiten der Naherholung dazu bei, ob wir uns wohl fühlen. Im Haus der Höfe sind die Wohlfühl-Kriterien gleich mehrfachvorhanden – die Nähe zum Rhein ist der perfekte Ausgleich in der Mittagspause oder nach dem Job. Flexible und angenehm zentrale Freizeitmöglichkeiten lassen hier keinen Platz für Langeweile oder Eintönigkeit. Alles ist bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen – dem trägt im „Haus der Höfe“ auch der großzügige Fahrradraum mit Duschen und Umkleiden Rechnung.

Neben den, im direkten Umfeld vorhandenen, Restaurants und Gaststätten ist im „Haus der Höfe“ eine Backmanufaktur vorgesehen, die morgens die Mitarbeiter mit einem frischen Milchkaffee motivieren und mittags die hungrigen Mägen füllen soll.

Zusätzlich zu der hauseigenen Tiefgarage mit ca. 89 Stellplätzen bietet das Parkhaus an der Museumsmeile, nur wenige Gehminuten vom „Haus der Höfe“ entfernt, weitere Parkmöglichkeiten für Besucher.

Und bleiben die Gäste mal länger, so stehen die Hotels im Bundesviertel mit Maritim, Königshof und dem Hotel am World Conference Center Bonn mit ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Darüber hinaus haben Kunst und Kultur in Bonn traditionell eine hohe Bedeutung. Beispielsweise verfügt Bonn über eine herausragende Museumslandschaft. Alleine an der sogenannten Museumsmeile in direkter Nachbarschaft zu „Haus der Höfe“ befinden sich fünf Museen, die insgesamt rund 1,45 Millionen Besucher pro Jahr anziehen.